Rolltasche für Elektroladeequipment und sonstige Kleinteile.    

 

Auf Radtouren gibt es noch divere Kleinigkeiten, die man schnell braucht.

Beim Einkaufen Geld und ein Schloß.

Beim Essen Brille und Besteck.

Zwischendurch Papier, Kopfhörer und Brausetabletten.

Bei Steckdosen Ladegeräte und Kabel.

Nachts eine Stirnlampe.

 

 

Das passt zwar auch gut in einen Packbeutel, aber in dem ist garantiert das, was man braucht, ganz unten.

 

Abhilfe schafft eine, schnell zu nähende, Rolltasche mit festen Fächern für alles Kleinteile und einem Deckel, so dass nicht rausfällt.

 

 

Verwendet wurde Ripstop-Nylon silikonbesch., 20den mit 36g/qm.

 
Zunächst legt man sich alle Teile in der Reihenfolge der Nutzung auf den Basisstoff.

 

Dann wir der Beutelstoff darauf fixiert und an 3 Seiten festgenäht.

 

Überstehender Stoff abgeschnitten und die Ränder eingezackelt.

 

Die Beutelgröße wird für jedes Fach angezeichnet indem man den Beginn und das Ende der Naht markiert.

Die naht vom, hier oberen Rand, nach unten genäht.

Und so verfährt man mit jedem Fach und Inhalt nacheinander.

 

Zuletzt werden 2 Gummies zum Verschliessen angenäht.

 

Hilfreich ist eine Beschriftung der Fächer mit Stofffarbe, um etwas schnell zu finden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P3 - Die didaktische PHOTOSCHULE - Schritt für Schritt zum photographischen Erfolg

Phototechnik - Blickschulung - Bildgestaltung - Exkursionen - Bildentwicklung - Bildbesprechung - Bildbeurteilung